Springe zum Inhalt

VERDI Games – Wahlkampfveranstaltung im Estrel!

Wie befürchtet, hat die rotfarbene Gewerkschaft die Betriebsratswahl als Wahlkampfveranstaltung genutzt. Die Dominanz des Platzhirschs war unübersehbar und die Hauptfunktionäre (Berufspolitiker) haben sich den rhetorischen Angriff nicht nehmen lassen.

Fazit: Alle anderen sind doof und "wir" sind die Einzigen, die wissen was läuft. Wählt die Guten und nicht die Bösen.

War das nun eine Veranstaltung vom Betriebsrat oder von einer Gewerkschaft? Ging es hier um eine Gewerkschaftswahl oder um eine Betriebsratswahlen?

Im Rahmen der Veranstaltung sind Themen genannt worden, die man als "Alternative Fakten" bezeichnen könnte. Aber das scheint heutzutage absolut normal zu sein.

Hier unsere Fakten:

  1. Eine Betriebsversammlung zur Wahlkampfveranstaltung zu machen, ist nicht richtig.
  2. Es geht diesmal um den Betriebsrat und nicht um die Gewerkschaft.
  3. Die IG-Metall ist für die Energieversorgung zuständig (siehe auch in Hamburg). Der 1. Bevollmächtigte der IG-Metall Berlin hat die Berliner Betriebsgruppe knapp ein Jahr unterstützt und wollte das auch weiterhin tun. Nur wegen der massiven Interventionen musste die IG-Metall nachgeben.
  4. Richtig ist: Die GVV ist eine Gewerkschaft, die sich als Alternative zum Platzhirschen anbietet. (Gewerkschaft für Verwaltung und Verkehr)
  5. Richtig ist: Die GVV hat nicht die Größe der roten Gewerkschaft.
  6. Richtig ist aber auch, dass die GVV basisdemokratisch, günstiger und sich nur auf wenige Branchen konzentriert. Öffentlicher Dienst, Verkehr und Energie. Die GVV ist auf die Versorgung der Öffentlichkeit spezialisiert.
  7. Falsch ist: Als Vertrauensleute in der roten Gewerkschaft  haben wir uns mit konkreten Lösungen hervorgetan und nicht nur kritisiert. Leider wollte man nur nach dem alten Stil arbeiten und keine Änderungen zu lassen.
    Motto: Wir machen das, so wie immer!!!
  8. Falsch ist: Karriere in der Gewerkschaft zu machen war nie unser Ziel und ist es auch heute nicht. Es geht uns ausschließlich um die Sache zur langfristigen und nachhaltigen Sicherung unserer Arbeitsplätze! Nicht mehr und nicht weniger!
  9. Richtig ist: Die Betriebsratsliste "DIE KRAFT DAHINTER" besteht aus diversen Gewerkschaftsmitgliedern und auch aus Nicht-Gewerkschaftsmitgliedern.
print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.