Springe zum Inhalt

Tarifforderung

Nach der aktuellen Lage des Konzerns halten wir einen kräftigen Zuwachs für mehr als angebracht. Die Energiewende hat das Unternehmen nach jahrelangen Rekordgewinnen zwar etwas gehemmt, aber nun stehen die Zeichen wieder auf grün.

Aus diesem Grunde, halten wir eine "Entweder oder - Strategie" für absolut angemessen und fair. Eine Kombinationsstrategie mit Alternativen sollte das nächste Forderungspaket kennzeichnen.

  1. Ein kräftiger Zuwachs, der im Bereich Lohnerhöhung und Altersversorgung (insbesondere für die jüngeren Kollegen/innen) liegt und das Risiko mangelnder Sicherheit ausgleicht, oder
  2. Ein Kombination aus Sicherung der Arbeitsplätze vor Ausgliederungen und Kündigungen mit etwas niedrigerer Lohnerhöhung und Altersversorgung, oder
  3. Eine Kombination aus Reduzierung der Arbeitszeit und Schutzmechanismen für die Arbeitsplatzsicherung.

Wir halten solche Kombinationsstrategien für angebracht und wir werden unsere Vorschläge hierzu weiter präzisieren. Unsere Kritiker werden natürlich wieder behaupten, dass so etwas nicht gehen kann, aber lassen Sie sich nicht in die Irre führen. Es geht - dafür gibt es Beispiele (aktuell bei VW und IG Metall)

Die Abschlüsse müssen durch Urabstimmungen angenommen werden, damit eine basisdemokratische Grundlage vorliegt, sofern Sie von den Forderungen der Mitglieder abweichen. Anders kann es nicht gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.