Springe zum Inhalt

Ein Kommentar zu unabhängigen Wahlen …

Stellen Sie sich vor es wären Bundestagswahlen. Die amtierende Bundeskanzlerin stellt sich mit Ihrer Partei erneut zur Wahl und Sie ist auf vielen Plakaten mit Ihren Parteifreunden zu sehen.

Als Bürger/in gehen Sie zur Wahl und besuchen das Wahllokal in Ihrer Nähe.

Die Bundeskanzlerin oder Ihre Minister und die Mitglieder Ihrer Partei begrüßen Sie im Wahllokal auf das Herzlichste, denn Sie betreiben gleichzeitig dieses als unabhängige (!) Wahlhelfer. Sie reichen Ihnen die Wahlunterlagen lächelnd und Sie dürfen in einer separaten Wahlkabine die Wahlunterlagen mit Bleistiften ausfüllen.

Zum Ende der Wahl setzt Sie sich mit Ihrer gesamten Partei zusammen und zählt die Stimmen aus, denn alle Parteimitglieder sind auch gleichzeitig Mitglieder des Wahlvorstands. Das Wahlergebnis wird dann ebenfalls von den Parteimitgliedern verkündet.

Im politischen Umfeld würden wahrscheinlich die meisten von uns dieses Szenario als undemokratisch empfinden. In solchen Ländern finden Sie häufig UN-Wahlbeobachter, die ein gewisses Maß an Neutralität gewährleisten sollen.

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
http://betriebsgruppe-vattenfall.gewerkschaftverwaltungundverkehr.de/2018/02/22/ein-kommentar-zu-unabhaengigen-wahlen/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.