Springe zum Inhalt

Profitgier oder notwendige Einsparungen?

Die Notwendigkeit von Sparmaßnahmen zu bewerten ist schwierig. Zum einen ist Sie abhängig von der Perspektive des Betrachters und zum anderen ist Sie objektiv nur im Rückblick zu beantworten. So kann es höchstwahrscheinlich mehrere Bewertungen geben, die mehr oder weniger richtig oder falsch sind.

Wenn sich jedoch eine Endlosschleife des Sparens ergibt, dann sind Zweifel an der Notwendigkeit  berechtigt. Insbesondere die Entwicklung der letzten Jahre zeigte, das radikale Ausgliederung der einzelnen Geschäftszweige, höchstwahrscheinlich  von langer Hand geplant wurden.

In der Praxis zeigt sich nun häufig, dass es scheinbar nur noch um Kosten geht und die Qualität keine Rolle mehr spielt. So sind die Erfahrungen mit ausgegliederten Diensten teilweise Katastrophal, aber VE verkauft Sie als Erfolg. Aus diesem Grunde ist eine langfristige und Nachhaltige Unternehmenspolitik nicht erkennbar. Es deutet viel drauf hin, dass nur ein kurzfristiges Denken in den Managementetagen vorhanden ist.

Auch darf angenommen werden, dass die älteren Mitarbeiter dem Unternehmen ein Dorn im Auge sind und auch hier der Hebel angesetzt werden soll. Wir halten die Entwicklung und die künftigen Planungen für mehr als alarmierend.

Würden wir die Unternehmensentwicklung Privat anwenden, so würde es evtl. so wie im Video von Arte aussehen.

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
http://betriebsgruppe-vattenfall.gewerkschaftverwaltungundverkehr.de/2017/09/12/profitgier-oder-notwendige-einsparungen/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .